Sommer18 -1

23.8.18 Im PZN sind insgesamt 26 Pflanzen aufgetaucht,

Bekämpfung:
Das Mähen oder Mulchen im Juli ist sinnvoll, das hat man in Walldorf und anderswo gesehen.
Die Pflanzen werden danach nicht größer als 50cm, kommen aber trotzdem zur Blüte.
d.h. das Mähen muss 2-3-Wöchentlich wiederholt werden!

Aber nur auf den betroffenen Flächen.
Sonst werden alle wertvollen Blühpflanzen entfernt, was der Sache nicht dienlich ist

 

Bewirtschaftete Äcker.
In St. Leon oder Wiesloch waren Äcker stark befallen.
Getreidefelder wurden nach der Ernte gepflügt und einige Zeit später mit der Egge bearbeitet.
Auf Grund der Trockenheit sind damit alle Pflanzen zerstört.

a: nein, nicht alle. an den Rändern finden sich immer noch einige.
die müssen händisch entfernt werden, denn das Problem sind die Pflanzen, die zur Samenreife kommen.

b: Nicht zu unterschätzen ist, dass durch die Bodenbearbeitung die Samen verteilt werden.
Dies ist der wichtigste Verbreitungsweg, wenn man bedenkt, dass die Samen 40 Jahre keimfähig sind.

Schreibe einen Kommentar